Wie Phönix aus der Asche...

Prof. Jan Zachwatowicz zum 100. Geburtstag

 

ISBN 83-7022-116-5

Biografisches: * 1900 in Gatschina bei Petersburg; Eltern waren Ende des 19. Jh. nach Russland gekommen, verstorben 1983 in Warschau 
1924 beendet er das Studium eines Diplomingenieurs.
1938 restauriert er das Alte Lwowska (Lemberg)-Tor in Zamosc.
1945-57 Generalkonservator von Polen. Er leitet den Wiederaufbau der Dome von Warschau und Gnesen sowie des Warschauer Potocki-Palais.
1954 entwirft er das heute überall gültige Denkmalschutzzeichen.
1956 gründet er die "Vierteljahresschrift für Architektur und Städtebau" und die "Studien und Materialien zur Theorie und Geschichte von Architektur und Städtebau". Bis 1982 ist er ununterbrochen Chefredakteur beider Publikationen.
1965 veröffentlicht er "Denkmalpflege in Polen".
1966 erscheint sein opus vitae "Die polnische Architektur".
Er hat für den Wiederaufbau der Altstadt und des Königsschlosses (1971-84) in Warschau viel getan.
Seitenanfang